sonnenFlat home

Die hier beantworten Fragen betreffen die sonnenFlat home, die regulär bis Ende 2019 von sonnen angeboten wurde. 

Wie funktioniert die sonnenFlat?

In der sonnenFlat vernetzen wir Ihre sonnenBatterie mit tausenden anderen sonnenBatterien. So entsteht ein großer, virtueller Batteriepool. Er ist so groß, dass er das deutsche Stromnetz bei Bedarf entlasten kann. Zum Beispiel zu bestimmten Spitzenzeiten, wenn gerade deutlich mehr Strom durch Wind und Sonne produziert als verbraucht wird. Da jede sonnenBatterie somit einen Beitrag zur Stabilität der Netze leistet, erhalten Mitglieder der sonnenCommunity dafür eine zusätzliche Vergütung in Form der kostenlosen sonnenFlat.

Wer kann mitmachen?

Mitmachen können alle Neukunden mit einer neuen oder bestehenden Photovoltaik-Anlage und einer sonnenBatterie Eco 8 mit mindestens 6 kWh Kapazität.

Welche weiteren Kosten haben Mitglieder durch die sonnenFlat?

Keine. Bis zu einem Jahresverbrauch inkl. Eigenverbrauch von 4.250 kWh, 5.500 kWh, 6.750 kWh bzw. 8.000 kWh kostet Sie jede Kilowattstunde Strom 0 Euro. Sollten Sie über die kostenlosen Strommengen hinauskommen, beziehen Sie unseren günstigen Community-Strom ab 23 Cent/kWh.

Warum ist der Wert der Nutzung der Batterie gleich hoch wie der Netzbezug?

Mit der Flat erhalten Sie ein Kontingent an kostenlosen kWh. Trotzdem berechnen wir den Wert dieser kostenlosen Lieferung, indem wir einen sonnen-typischen Vergleichspreis in ct/kWh ansetzen, um auf diese Weise die Umsatzsteuer zu errechnen. Somit ist dieser Wert gleich hoch wie bei der Freimenge.

Ist der Eigenverbrauch im Gesamtverbrauch des jeweiligen sonnenFlat-Paketes enthalten?

Ja, der Gesamtverbrauch beinhaltet Netzbezug und Eigenverbrauch. Die Freimengenberechnung der sonnenFlat bezieht sich immer auf den Gesamtverbrauch.

Ist ein Wechsel von der sonnenFlat home in die neue sonnenFlat möglich?

Ja, Sie können auf eigenen Wunsch jederzeit von der sonnenFlat home in die neue sonnenFlat wechseln. Kontaktieren Sie dazu bitte unser Vertriebsteam.

Wann fallen Zählerkosten an?

Wenn die technischen Voraussetzungen erfüllt sind, übernimmt sonnen die Betriebskosten der Zähler für die sonnenFlat über die gesamte Vertragslaufzeit. 

Was passiert, wenn die Rechnung eine Forderung ausweist?

Fällige Beträge (z.B. für eine Überziehung der Freimenge) werden im Laufe des folgenden Monats eingezogen. 

Wieso fallen Kosten für die Überziehung an?

Der Stromverbrauch innerhalb der Freimenge ist kostenfrei. Die Freimenge der sonnenFlat bezieht sich immer auf den Gesamtverbrauch des jeweiligen sonnenFlat-Paketes und setzt sich aus dem Eigenverbrauch und dem Netzbezug zusammen. Bei der sonnenFlat 5500 und einem angenommenen Eingenverbrauch von 4125 kWh im Jahr, erhalten Sie 1375 kWh kostenlosen Strom. 

Wenn der jährliche Gesamtverbrauch die Freimenge Ihres jeweiligen sonnenFlat-Pakets übersteigt, fallen Kosten für den Strombezug wie folgt an: 

-  bis 2.000 kWh pro Jahr oberhalb der Freimenge: ab 23 Cent/kWh

-  darüber hinaus: ab 25,9 Cent/kWh

Bei einer Abrechnung für einen kürzeren Lieferzeitraum als ein ganzes Jahr werden die kWh-Mengen sowohl der Freimenge als auch der zu ab 23 ct/kWh abgerechneten Überziehungsmenge anteilig berechnet. Beispiel: Bei einem Lieferzeitraum von einem halben Jahr beträgt die Freimenge einer sonnenFlat 5500 genau die Hälfte, also 2750 kWh. Wird diese Freimenge überzogen, dann rechnen wir die ersten 1000 kWh oberhalb der Freimenge mit ab 23 ct/kWh ab, alle weiteren kWh mit ab 25,9 Cent/kWh.

Ist der Eigenverbrauch im Gesamtverbrauch des jeweiligen sonnenFlat-Paketes enthalten?

Ja, der Gesamtverbrauch beinhaltet Netzbezug und Eigenverbrauch. Die Freimengenberechnung der sonnenFlat bezieht sich immer auf den Gesamtverbrauch.

Warum ist der Wert der Nutzung der Batterie gleich hoch wie der Netzbezug?

Mit der Flat erhalten Sie ein Kontingent an kostenlosen kWh. Trotzdem berechnen wir den Wert dieser kostenlosen Lieferung, indem wir einen sonnen-typischen Vergleichspreis in ct/kWh ansetzen, um auf diese Weise die Umsatzsteuer zu errechnen. 

Wie sieht eine sonnenFlat home Jahresabrechnung aus?

Hier finden Sie eine kommentierte Beispielabrechnung.

Jahresabrechnung - Erklärung Seit 1
Jahresabrechnung - Erklärung Seit 2
Jahresabrechnung - Erklärung Seit 3
Jahresabrechnung - Erklärung Seit 4
Jahresabrechnung - Erklärung Seit 5

Muss der Strom innerhalb der Freimenge versteuert werden?

Als Nutzer der sonnenFlat beziehen Sie Strom innerhalb einer definierten Community-Freimenge von sonnen. Gleichzeitig stellen Sie Ihren Batteriespeicher zur potenziellen künftigen Nutzung zur Verfügung und liefern ebenfalls Strom aus Ihrer PV-Anlage an sonnen. Dadurch entsteht ein sogenannter Leistungsaustausch, der umsatz- und ertragsteuerliche Konsequenzen bei Ihnen auslöst. 

Was ist der steuerliche Leistungsaustausch?

Umsatzsteuerlich gesehen tauschen Sie als sonnenFlat-Kunde mit sonnen Leistungen, die beide umsatzsteuerpflichtig sind: 

  • sonnen liefert Ihnen innerhalb der Freimenge Strom. Das ist die Leistung, die sonnen Ihnen gegenüber erbringt. 
  • Im Gegenzug liefern Sie an sonnen Strom aus der PV-Anlage und gewähren sonnen potenziellen Zugriff auf Ihre Batterie, damit sonnen dessen Leistung z.B. für Netzdienstleistungen vermarkten kann. Das ist die Leistung, die Sie gegenüber sonnen erbringen.

Was bedeutet der Leistungsaustausch für einen möglichen Vorsteuerabzug bei Kauf der Anlage?

An der unternehmerischen Tätigkeit bei Betrieb einer Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher ändert der Leistungsaustausch nichts. Es sind grundsätzlich die gleichen steuerlichen Vorschriften zu beachten. 

Betrifft der Leistungsaustausch sowohl die Umsatzsteuer als auch die Einkommenssteuer?

Ja. Die ausgetauschten Leistungen müssen als Umsätze bzw. Einnahmen steuerlich berücksichtigt werden.
Im Folgenden wird hier die umsatzsteuerliche Relevanz der sonnenFlat betrachtet. Für Fragen zur Einkommenssteuererklärung wenden Sie sich bitte an einen Steuerberater.

Welche Auswirkung hat der Leistungsaustausch für die Umsatzsteuererklärung?

In Ihrer Umsatzsteuervoranmeldung und in Ihrer Umsatzsteuererklärung müssen Sie die Leistungen aufgrund des Leistungstauschs und die Umsatzsteuer darauf berücksichtigen. Sofern Sie der Umsatzsteuerpflicht unterliegen, können Sie die Umsatzsteuer der von Ihnen bezogenen Leistung als Vorsteuer abziehen bzw. mit der Umsatzsteuer der von Ihnen erbrachten Leistung verrechnen.

Wie werden die Leistungen bewertet?

In der Jahresabrechnung weist sonnen für sämtliche Leistungen die Nettobeträge und die darauf anfallende Umsatzsteuer aus. Diese Aufstellung, die Sie von sonnen erhalten, führt sämtliche Informationen auf, die Sie für die Erstellung der Umsatzsteuererklärung benötigen.

Wie wird der Leistungsaustausch in der Jahresrechnung dargestellt?

Von sonnen erhalten Sie eine ordnungsgemäße Rechnung über den gelieferten Strom (kWh) und die darauf fällige Umsatzsteuer im entsprechenden Abrechnungszeitraum. Dies ist der von sonnen erbrachte Leistungsteil.

Gleichzeitig enthält die Jahresrechnung eine Gutschrift für Ihre Stromlieferungen an sonnen und die Überlassung der Batterie. Wenn Sie Unternehmer (d.h. kein Kleinunternehmer) sind, weisen wir auf der Gutschrift auch Umsatzsteuer auf diesen von Ihnen erbrachten Leistungsteil aus. In dem Fall sind Rechnungs- und Gutschriftsbetrag gleich hoch und gleichen einander aus. Es kommt zu keiner Zahlung.

Gleichwohl sind diese Daten für Ihre Umsatzsteuervoranmeldung von Relevanz und die Umsätze/Vorsteuerbeträge gesondert anzugeben. Sofern Sie Unternehmer sind, steht Ihnen der Vorsteuerabzug zu. 

Nehmen Sie die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG in Anspruch, müssen wir Ihnen die Gutschrift ohne Umsatzsteuer ausstellen. Damit kann keine volle Aufrechnung erfolgen, so dass der Differenzbetrag in Höhe der Umsatzsteuer von sonnen nachzufordern ist.

Gilt der Strombezug innerhalb der Freimenge als unentgeltliche Sachentnahme - analog zum Eigenverbrauch?

Wie bei einer PV-Anlage sind auch bei der sonnenFlat Sachentnahmen zu berücksichtigen, weshalb z.B. in der Umsatzsteuererklärung an das Finanzamt Umsätze auszuweisen sind. Dafür notwendige Daten stellt sonnen mit der Jahresabrechnung zur Verfügung. Dieses Vorgehen ist analog dem privaten Eigenverbrauch bei einer Photovoltaik-Anlage zu betrachten.

Wie lange läuft mein Vertrag?

Die Vertragslaufzeit bei der sonnenFlat ist unbegrenzt und monatlich kündbar (30 Tage zum Monatsende).

Wird die sonnenBatterie durch die Einbindung in die sonnenFlat belastet?

Der Eigenverbrauch des Kunden wird durch die sonnenFlat nicht eingeschränkt. Die Bereitstellung von Regelenergie für das Stromnetz erfolgt nur für wenige Minuten am Tag. Für die Batterien stellt die sonnenFlat keine Belastung dar, da sie auf der robusten Lithium-Eisenphosphat-Technologie basieren und mit einer Lebensdauer von 10.000 Ladezyklen bereits von Vornherein für zusätzliche Anwendungen ausgelegt sind.

Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

1. In Ihrem Verteilerkasten muss ein zusätzlicher Zählerplatz vorhanden sein. Bitte sprechen Sie mit ihrem Installationspartner die Details ab. 2. Die Auslesung der Zählertechnik erfolgt über das Mobilfunknetz. Daher muss mindestens EDGE-Geschwindigkeit im Haus verfügbar sein. Die Auslesung erfolgt anbieterunabhängig über denjenigen Netzanbieter, der den besten Empfang hat.

Darf ich die EEG-Einspeisevergütung behalten?

Ja, sämtliche Erträge aus der EEG-Vergütung gehen unverändert an Sie.

Wann startet die Belieferung mit 0 Euro Strom?

Sobald die Verträge vorliegen, nehmen wir den Versorgerwechsel vor. Ihre Freimenge wird aktiviert sobald die offizielle Inbetriebnahme Ihrer Anlagen abgeschlossen ist, und diese am Internet angeschlossen ist.

FAQ Fragen

Haben Sie noch weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne hier