Zurück zum FAQ Steuern

Jeder Betreiber ist selbst für die Erfüllung seiner steuerlichen Pflichten verantwortlich. Wir empfehlen Ihnen, bei Fragen einen Steuerberater hinzuziehen. Das ist eine Dienstleistung, die wir nicht erbringen können und dürfen. Trotzdem hoffen wir, mit den nachfolgenden allgemeinen Hinweisen weiterhelfen zu können. sonnen übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der FAQ keine Haftung. Weiterführende Hinweise finden Sie zum Beispiel auch auf der Homepage des Bayerischen Landesamts für Steuern.

Bitte beachten Sie, dass dies eine rein steuerliche Betrachtung ist. Energiewirtschaftlich zielt die Fahrweise der Batterie weiterhin zum deutlich überwiegenden Teil auf die Optimierung des Eigenverbrauchs, auch wenn sie grundsätzlich zur Flexibilitätsvermarktung herangezogen werden kann. 

Muss der Strom innerhalb der Freimenge versteuert werden?

Als Nutzer der sonnenFlat beziehen Sie Strom innerhalb einer definierten Community-Freimenge von sonnen. Gleichzeitig stellen Sie Ihren Batteriespeicher zur potenziellen künftigen Nutzung zur Verfügung und liefern ebenfalls Strom aus Ihrer PV-Anlage an sonnen. Dadurch entsteht ein sogenannter Leistungsaustausch, der umsatz- und ertragsteuerliche Konsequenzen bei Ihnen auslöst. 

Was ist der steuerliche Leistungsaustausch?

Umsatzsteuerlich gesehen tauschen Sie als sonnenFlat-Kunde mit sonnen Leistungen, die beide umsatzsteuerpflichtig sind: 

  • sonnen liefert Ihnen innerhalb der Freimenge Strom. Das ist die Leistung, die sonnen Ihnen gegenüber erbringt. 
  • Im Gegenzug liefern Sie an sonnen Strom aus der PV-Anlage und gewähren sonnen potenziellen Zugriff auf Ihre Batterie, damit sonnen dessen Leistung z.B. für Netzdienstleistungen vermarkten kann. Das ist die Leistung, die Sie gegenüber sonnen erbringen.

Betrifft der Leistungsaustausch sowohl die Umsatzsteuer als auch die Einkommenssteuer?

Ja. Die ausgetauschten Leistungen müssen als Umsätze bzw. Einnahmen steuerlich berücksichtigt werden.
Im Folgenden wird hier die umsatzsteuerliche Relevanz der sonnenFlat betrachtet. Für Fragen zur Einkommenssteuererklärung wenden Sie sich bitte an einen Steuerberater.

Was bedeutet der Leistungsaustausch für einen möglichen Vorsteuerabzug bei Kauf der Anlage?

An der unternehmerischen Tätigkeit bei Betrieb einer Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher ändert der Leistungsaustausch nichts. Es sind grundsätzlich die gleichen steuerlichen Vorschriften zu beachten. Siehe FAQ Steuern

Welche Auswirkung hat der Leistungsaustausch für die Umsatzsteuererklärung?

In Ihrer Umsatzsteuervoranmeldung und in Ihrer Umsatzsteuererklärung müssen Sie die Leistungen aufgrund des Leistungstauschs und die Umsatzsteuer darauf berücksichtigen. Sofern Sie der Umsatzsteuerpflicht unterliegen, können Sie die Umsatzsteuer der von Ihnen bezogenen Leistung als Vorsteuer abziehen bzw. mit der Umsatzsteuer der von Ihnen erbrachten Leistung verrechnen.

Wie werden die Leistungen bewertet?

In der Jahresabrechnung weist sonnen für sämtliche Leistungen die Nettobeträge und die darauf anfallende Umsatzsteuer aus. Diese Aufstellung, die Sie von sonnen erhalten, führt sämtliche Informationen auf, die Sie für die Erstellung der Umsatzsteuererklärung benötigen.

Wie wird der Leistungsaustausch in der Jahresrechnung dargestellt?

Von sonnen erhalten Sie eine ordnungsgemäße Rechnung über den gelieferten Strom (kWh) und die darauf fällige Umsatzsteuer im entsprechenden Abrechnungszeitraum. Dies ist der von sonnen erbrachte Leistungsteil.

Gleichzeitig enthält die Jahresrechnung eine Gutschrift für Ihre Stromlieferungen an sonnen und die Überlassung der Batterie. Wenn Sie Unternehmer (d.h. kein Kleinunternehmer) sind, weisen wir auf der Gutschrift auch Umsatzsteuer auf diesen von Ihnen erbrachten Leistungsteil aus. In dem Fall sind Rechnungs- und Gutschriftsbetrag gleich hoch und gleichen einander aus. Es kommt zu keiner Zahlung.

Gleichwohl sind diese Daten für Ihre Umsatzsteuervoranmeldung von Relevanz und die Umsätze/Vorsteuerbeträge gesondert anzugeben. Sofern Sie Unternehmer sind, steht Ihnen der Vorsteuerabzug zu. 

Nehmen Sie die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG in Anspruch, müssen wir Ihnen die Gutschrift ohne Umsatzsteuer ausstellen. Damit kann keine volle Aufrechnung erfolgen, so dass der Differenzbetrag in Höhe der Umsatzsteuer von sonnen nachzufordern ist.

Gilt der Strombezug innerhalb der Freimenge als unentgeltliche Sachentnahme - analog zum Eigenverbrauch?

Wie bei einer PV-Anlage sind auch bei der sonnenFlat Sachentnahmen zu berücksichtigen, weshalb z.B. in der Umsatzsteuererklärung an das Finanzamt Umsätze auszuweisen sind. Dafür notwendige Daten stellt sonnen mit der Jahresabrechnung zur Verfügung. Dieses Vorgehen ist analog dem privaten Eigenverbrauch bei einer Photovoltaik-Anlage zu betrachten.

Fallbeispiele