Logo sonnen

Häufig gestellte Fragen | sonnenCharger

Mit dem sonnenCharger, der intelligenten Wallbox für Ihr Zuhause, können Sie – als Mitglied der sonnenCommunity mit eigener Solaranlage und sonnenBatterie – Ihr Elektrofahrzeug ab sofort komplett mit sauberem Strom laden.

Meist gestellte Fragen zur sonnenCharger

Mit welcher Leistung lädt der sonnenCharger?

Der sonnenCharger ist in der Lage, Elektroautos mit bis zu 22 kW Leistung zu laden. Das ist die höchste Ladeleistung, die im Heimbereich eingesetzt wird. Die tatsächliche Leistung, mit der der sonnenCharger ein Elektroauto lädt, hängt dabei vom Fahrzeugmodell ab. Jedes Elektroauto besitzt eine spezifische Ladeleistung. Manche Autos laden mit einer sehr geringen Leistung von 2 bis 3 kW, andere mit bis zu 22 kW.

Woher kommt der Strom, mit dem der sonnenCharger das Elektroauto lädt?  

Der sonnenCharger bezieht den Ladestrom für ihr Elektroauto primär aus selbst produzierten Quellen d.h. von der eigenen PV-Anlage oder der sonnenBatterie. Wenn die selbst erzeugte Energie einmal nicht ausreicht, springt die sonnenCommunity ein und Sie erhalten Strom von anderen Stromproduzenten aus der Community. So sind Sie jederzeit in der Lage, Ihr Elektrofahrzeug mit sauberem Strom zu laden, auch wenn der selbst erzeugte Strom einmal nicht ausreicht.

Was bedeutet intelligentes Laden?

Intelligentes Laden heißt, dass der sonnenCharger Ihr Elektroauto zunächst mit möglichst viel selbst produziertem Strom lädt. D.h. die sonnenBatterie und der sonnenCharger kommunizieren miteinander und ermitteln den Zeitpunkt, an dem ein Strom-Überschuss erzeugt wird. Dieser Überschuss wird dann in das Elektroauto geladen. Darüber hinaus kann der sonnenCharger durch intelligentes Laden bzw. Entladen dazu beitragen, das Stromnetz zu stabilisieren. Wenn die Last im Stromnetz besonders hoch ist – beispielsweise durch viel Windstrom oder wenn besonders viele Elektroautos gleichzeitig laden – kommunizieren der sonnenCharger und die sonnenBatterie miteinander und regeln die Ladeleistung des sonnenChargers so, dass das Stromnetz entlastet wird.

Was ist der sonnenCharger und wie funktioniert er?

Der sonnenCharger ist eine Wallbox, d.h. eine Elektroladestation für Elektroautos, mit der Sie zuhause schnell und komfortabel Ihr Elektroauto laden können. Mit dem sonnenCharger haben Sie durch seine verschiedenen Lade-Modi die Möglichkeit, Ihr Auto beispielsweise ausschließlich mit selbst erzeugtem Strom vom eigenen Dach oder aus Ihrer sonnenBatterie zu laden. Zusätzliche Energie erhalten Sie von der sonnenCommunity – mit der sonnenFlat sogar kostenlos. So wird Elektomobilität zum ersten Mal wirklich sauber.

Meist gestellte Fragen

Installation

 

Wie wird der sonnenCharger installiert?

Der sonnenCharger wird durch einen Fachpartner von sonnen installiert. Er wird zunächst mechanisch an der Wand verschraubt und benötigt eine Stromzuleitung und ein Ethernet-Kabel um die Internetkommunikation und die Kommunikation mit der sonnenBatterie herzustellen. Darüber hinaus müssen entsprechende Absicherungen in der Hausinstallation vorgenommen werden – das übernimmt alles der Fachpartner bei der Installation.

Wo kann ich den sonnenCharger installieren?

Den sonnenCharger können Sie grundsätzlich überall installieren, auch im Freien. Er hat ein wasserdichtes Gehäuse und kann im Bereich von -20 Grad bis +70 Grad betrieben werden. Meistens wird der sonnenCharger in einer Garage oder einem Carport installiert.

Meist gestellte Fragen

Lademöglichkeiten

 

Wie funktioniert das tägliche Beladen mit dem sonnenCharger?

Das Laden mit dem sonnenCharger funktioniert kinderleicht: Sie stecken einfach das Ladekabel in den Ladeanschluss des Elektroautos und der Ladevorgang startet sofort. Das Display des sonnenChargers zeigt an, dass der Ladevorgang gestartet ist. Über das Display oder über die sonnenCharger App können Sie dann den Lademodus einstellen, also z.B. Smart Mode oder Power Mode oder den Ladestand des Elektrofahrzeugs abrufen.

Meist gestellte Fragen

 Smarte Funktionen

 

Was unterscheidet den sonnenCharger von anderen Elektroladestationen?

Die Möglichkeiten, im Smart Mode zu laden, unterscheidet den sonnenCharger von anderen Wallboxes. Mit diesem Lademodus können Sie Ihr Elektroauto beispielsweise ausschließlich mit selbst erzeugtem Strom laden oder mit einem optimalen Mix aus Eigenstrom und Netzstrom, um zu einer bestimmten Zeit wieder abfahrbereit zu sein. Auch haben Sie hier die Möglichkeit, netzschonend zu laden. Eine weitere Besonderheit des sonnenCharger ist die sonnenCharger App, mit der Sie immer und überall alle Daten auf Ihrem Smartphone im Blick haben und den Ladevorgang sehr komfortabel steuern können.

Welche Funktionen bietet die App?

Die sonnenCharger App zeigt Ihnen immer den aktuellen Ladestand Ihres Elektroautos an und mit welcher Geschwindigkeit momentan geladen wird. In der App haben Sie außerdem die Möglichkeit, den Lademodus zu ändern. Der sonnenCharger operiert in zwei Modi: Power Mode für eine schnelle Beladung und Smart Mode für eine intelligente Steuerung des Ladevorgangs, um den Eigenverbrauch zu maximieren. Wenn Sie nun in der App in den Smart Mode wechseln, und eine Abfahrzeit einstellen, berechnet die App im Hintergrund einen für Sie optimalen Mix aus Eigenstrom und Netzentlastung. Darüber hinaus sehen Sie in der App eine Übersicht über ihre sonnenFlat, also wie viel Ihrer Freistrommenge Sie bereits verbraucht haben und wie viele freie Fahrkilometer noch in Ihrer sonnenFlat inkludiert sind.

Meist gestellte Fragen

Laden mit "Eigener Energie"

 

Wie stelle ich sicher, dass ich mein Elektroauto mit selbst erzeugtem Strom belade?

Möchten Sie Ihr Elektroauto ausschließlich mit selbst erzeugtem Strom laden, wählen Sie den Lademodus Smart Mode und aktivieren sowohl die Pausieren-Funktion als auch die Eigene-Energie-Funktion. In dieser Einstellung lädt der sonnenCharger Ihr Fahrzeug nur, wenn genug selbst erzeugte Energie zur Verfügung steht, um die minimale Ladeleistung Ihres Elektroautos zu gewährleisten. Diese ist abhängig von Ihrem Elektroauto. Überwiegend benötigen Elektroautos, die dreiphasig beladen werden, mindestens ca. 4,2 kW und einphasig beladene Autos ca. 1,4 kW, um den Ladevorgang starten zu können. Liegt die verfügbare eigene Energie unter dieser Leistung, pausiert der sonnenCharger den Ladevorgang so lange, bis wieder genug Überschussleistung zur Verfügung steht. Hier kommt es beim Laden nicht auf Schnelligkeit an, sondern auf die optimale Ausnutzung des Stroms, der von der Photovoltaikanlage kommt. Eine Abfahrzeit berücksichtigt der sonnenCharger hier nicht mehr. Bitte beachten Sie, dass in der Initialisierungsphase, die ca. 5 - 10 Minuten dauert, immer Netzbezug stattfindet.

Wie funktioniert der Smart Mode des sonnenChargers?

Ablauf von der Wallbox sonnenCharger im Smart Mode

Der sonnenCharger bezieht Strom aus dem Netz, obwohl ich nur mit eigener Energie laden möchte. Warum?

Ziel des Smart Modes ist es, die Ladeleistung des sonnenChargers entsprechend der zur Verfügung stehenden Leistung aus aktueller PV-Produktion und sonnenBatterie anzupassen. Am Anfang eines Ladevorgangs im Smart Mode steht daher die Initialisierungsphase. Aus den aktuellen Werten der PV-Produktion und der bereits im Haus verbrauchten Energie, erstellt die sonnenBatterie einen optimalen Plan für den sonnenCharger. Dieser Vorgang kann bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen. Während dieses Vorgangs lädt der sonnenCharger mit der ihm maximal verfügbaren Energie. So kann es meist während dieser Zeit auch zu Netzbezug kommen.

Ich möchte gern nur selbst erzeugte Energie zum Laden benutzen, benötige mein Auto aber zu einer bestimmten Uhrzeit wieder abfahrbereit. Welcher Betriebsmodus ist der richtige?

Wenn Sie einen möglichst hohen Anteil an selbst erzeugter Energie nutzen wollen, aber eine feste Abfahrzeit haben, ist der Smart Mode mit Pausieren-Funktion der richtige Lademodus. Durch die Pausieren-Funktion unterbricht der sonnenCharger den Ladevorgang, wenn die minimale Ladeleistung des Autos durch die selbst erzeugte Energie nicht gedeckt werden kann und startet erst wieder, wenn dies der Fall ist. Dadurch wird die Nutzung des selbst erzeugten Stroms optimiert. Wenn der Abfahrzeitpunkt näher rückt, schaltet der sonnenCharger automatisch in den Power Mode, um ein vollgeladenes Auto bis zur gewünschten Abfahrtszeit zu garantieren.

Was bedeutet „minimale Ladeleistung“ beim Elektroauto?

Elektroautos laden erst ab einer Ladeleistung von 6 A, das entspricht ca. 1,4 kW bei einphasiger Beladung. Diese Ladeleistung benötigt Ihr Elektroauto mindestens, um den Ladevorgang zu starten und kann bei einigen wenigen Fahrzeugmodellen auch höher ausfallen. Dreiphasig ladbare Elektroautos benötigten so mindestens eine Ladeleistung von 4,2 kW. Unterschreitet die verfügbare eigene Energie diesen Wert, kann der Ladevorgang nicht starten. Deshalb bezieht der sonnenCharger in diesem Fall Netzstrom – außer die Pausieren-Funktion oder „Eigene Energie“ ist aktiv. Dann pausiert der sonnenCharger so lange, bis wieder genug Leistung aus der PV-Anlage vorhanden ist.

Wie finde ich heraus, ob mein Elektroauto in der Lage ist, während des Ladevorgangs zu pausieren?

Sie können mithilfe der sonnenCharger App testen, ob Ihr Auto die „Pausieren“-Funktion unterstützt:

  1. Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus und aktivieren Sie den Smart Mode.
  2. Aktivieren Sie unter Einstellungen/Charger Einstellungen die Funktion „Pausieren im Smart Mode“.
  3. Legen Sie eine Abfahrzeit fest, die dem Charger mindestens fünf Stunden Zeit gibt, das Elektroauto zu laden – idealerweise laden Sie über Nacht.
  4. Das Fahrzeug beginnt mit einer Initialisierungsphase von maximal 10 Minuten. Danach wird die Ladeleistung auf die Überproduktion der PV-Anlage reduziert. Reicht diese nicht für die minimale Ladeleistung aus, wird das Laden pausiert.
  5. Rückt die Abfahrzeit näher, sendet der Smart Mode den Befehl, mit der maximalen Leistung zu laden. Hier sollte das Fahrzeug spätestens wieder mit dem Laden fortfahren. Geschieht dies nicht, besitzt Ihr Fahrzeug diese Funktion nicht.

Mein Elektroauto unterstützt die Pausieren-Funktion nicht. Kann ich trotzdem nur mit selbst erzeugter Energie laden?

Wenn Ihr Fahrzeug während des Ladens nicht pausieren kann, können Sie die „Pausieren“-Funktion und die Funktion „Eigene Energie“ des sonnenChargers nicht nutzen. Aber auch ohne diese Funktionen lädt der sonnenCharger im Smart Mode bevorzugt mit Ihrem PV-Überschuss und ansonsten mit der minimal benötigten Ladeleistung des Autos. D.h. Sie können Ihr Fahrzeug so laden, dass Ihr selbst erzeugter Strom bestmöglich genutzt wird.

Wie steuere ich meinen sonnenCharger?

Ihren sonnenCharger steuern Sie über das Touchdisplay direkt am Gerät oder über die sonnenCharger App. Hier können Sie bspw. die Abfahrzeit Ihres Fahrzeugs einstellen, zwischen den Lademodi wechseln oder Statistiken über das Ladeverhalten Ihres Fahrzeugs sehen. Sie können sich die sonnenCharger App herunterladen und alle Funktionen im Demomodus ausprobieren. Hier erhältlich für Apple und Android