14.08.2017 | SONNEN GMBH

8.000 Kilowattstunden kostenloser Strom – sonnen stellt neues Paket der sonnenFlat vor

Wildpoldsried, 14. August 2017 - Mit der sonnenFlat 8000 erweitert sonnen sein Angebot an kostenlosen Strompaketen für Mitglieder der sonnenCommunity. Damit stehen ihnen nun 8.000 kWh Strom im Jahr frei zur Verfügung. Die monatlichen Stromkosten innerhalb des Pakets reduzieren sich durch den Community-Beitrag auf nur noch 29,99 Euro.

Von diesem Angebot können Haushalte mit einem hohen Stromverbrauch profitieren, die zum Beispiel eine Wärmepumpe haben.

Im Rahmen der sonnenFlat stellen sonnenBatterie-Besitzer ihren Stromspeicher für wenige Minuten am Tag dem deutschen Stromnetz zur Verfügung. Mit den Speichern lassen sich kurzfristige Schwankungen im Netz ausgleichen, wodurch es entlastet wird und sich langfristig weiterer Netzausbau reduzieren lässt. Als Vergütung für diese Dienstleistungen erhalten die Mitglieder kostenlosen Strom mit der sonnenFlat.

„Die hohe Nachfrage nach unserer sonnenFlat ist ungebrochen. Diese neue Technologie ermöglicht unseren Kunden gleichzeitig höhere Kosteneinsparungen, während sie parallel das Stromnetz unterstützen. Daher haben wir unser Angebot weiter ausgebaut, so dass Haushalte mit einem hohen Stromverbrauch noch stärker davon profitieren können und ihre bisherigen Stromkosten auf einen Bruchteil fallen“, sagt Philipp Schröder, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei sonnen.

Zusätzlich zu den 8.000 Kilowattstunden erhalten die sonnenCommunity-Mitglieder auch elektronische Zähler, sogenannte Smart Meter, im Wert von 1.499 Euro kostenlos. Der Einbau dieser Zähler ist seit diesem Jahr für Besitzer von PV-Anlagen rechtlich festgelegt worden. Damit übernimmt sonnen zusätzlich Kosten, die der Anlagenbetreiber ohnehin bald aufbringen müsste.

Neben der neuen sonnenFlat 8000 bietet sonnen auch weitere Pakete für Haushalte mit einem niedrigeren Stromverbrauch an. Damit sparen Speicherbesitzer zusätzlich zum Eigenverbrauch weitere Stromkosten, wodurch die Amortisationszeit für PV-Anlage und Speicher noch kürzer wird.