06.09.2018 | SONNEN GMBH

Absatz von sonnenBatterien in Österreich erreicht neue Rekorde

Immer mehr Menschen in Österreich entscheiden sich für eine eigene und saubere Stromversorgung. sonnen, der weltweit größte Hersteller von Stromspeichern, hat dank seiner starken Partner vor Ort im ersten Halbjahr bereits den Jahresumsatz von 2017 erreicht.

Wildpoldsried, 06. September 2018 Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Absatz von sonnenBatterien in Österreich im ersten Halbjahr 2018 deutlich gewachsen. Der Umsatz erreichte bereits das Niveau des Gesamtjahres 2017. Die sonnenBatterie, die im Allgäu produziert wird, wird über ein landesweites Netzwerk von regionalen Installateuren in ganz Österreich vertrieben. Besonders rasant wuchs dabei sonnens regionaler Installateur in Vorarlberg, Hansesun Austria, mit einem Anstieg von über 300 Prozent.

„Hansesun zeigt eindrucksvoll, welches Wachstumspotenzial in den erneuerbaren Energien steckt, wenn man die Leute vor Ort davon begeistern kann“, sagt Daniel Türk, Country Manager Österreich von sonnen. „Neben unserer eigenen sonnen-Förderung für österreichische Speicherkunden, kommen auch neue Produkte wie unser sonnenCharger, sonnens intelligenter Wallbox für Elektroautos, sehr gut bei den Kunden an.“

Als Exklusivpartner von sonnen in Vorarlberg vertreibt Hansesun ausschließlich die sonnenBatterie und wird daher in Kürze den Status eines sonnenBatterie-Centers (SBC) erhalten.

„Stromspeicher sind eine Schlüsseltechnologie für eine erfolgreiche Energiewende und stehen im Mittelpunkt für die Energieautarkie unserer Kunden“, so Andreas Müller, Vertriebs- und Marketingleiter bei Hansesun Austria. „Unsere Erfahrung ist, dass die sonnenBatterie einfach der qualitativ beste Speicher am Markt ist. Deshalb bieten wir unseren Kunden ausschließlich die Heimspeicher von sonnen an.“

Neben Hansesun arbeitet sonnen in Österreich mit rund 40 regionalen Installateuren zusammen. Eine staatliche Speicherförderung hatte zu Beginn des Jahres in Österreich für eine starke Nachfrage nach Photovoltaikanlagen und Batteriespeichern gesorgt. Da zahlreiche Antragsteller keine Förderzusagen erhielten, hatte sonnen bis einschließlich 31.05.2018 eine eigene Förderung für die sonnenBatterie und die Speicherkunden in Österreich aufgelegt.