07.09.2016 - 11:36

Deutschland legt was obendrauf – staatliche Förderungen für Solarspeicher

In der Kategorie Aktuell

Starker Anreiz: Bereits seit 2013 wird die Installation von Solarstromspeichern staatlich gefördert. Die sonnenBatterie erfüllt dabei alle Anforderungen, damit Sie von den zahlreichen Vorteilen einer Förderung profitieren können.

Käufer einer sonnenBatterie, die eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung bis zu 30 kWp haben, erwartet ein günstiger Kredit und ein Tilgungszuschuss. So kann man derzeit bis zu 19 % der Anschaffungskosten eines Energiespeichers sparen. In bestimmten Fällen kann das attraktiv sein, da sich dadurch natürlich die Amortisierungszeit des Stromspeichers verringert. So sparen Sie noch schneller noch mehr Geld, wenn Sie Ihren eigenen Strom produzieren, speichern oder aber auch einspeisen.

Der Tilgungszuschuss des KfW-Programms Erneuerbare Energien „Speicher“ (275) ist gestaffelt und zeitlich begrenzt – abhängig von dem Eingang eines Antrags bei der Bank und der Verfügbarkeit von Fördermitteln.

Tabelle Antragszeitraum und Anteil an förderfähigen Kosten für Solarspeicher

Die Bedingungen einer staatlichen Förderung

Natürlich vergibt die Bank keine „bedingungslosen“ Kredite. Der Betreiber des Solarspeichersystems muss sich an einige Vorgaben halten. Die sicher weitreichendste Bedingung ist, dass man beispielsweise nur 50 % der Leistung seiner PV-Anlage in das allgemeine Stromnetz einspeisen darf, wenn man die KfW-Förderung für Speicher in Anspruch nimmt. Der Staat hat diese Grenze eingeführt, damit das Stromnetz gerade zur Mittagszeit nicht so stark belastet wird. Ein wichtiges Detail dabei: Diese Einschränkung gilt für die komplette Lebensdauer der Photovoltaik-Anlage, die leicht 25 oder 30 Jahre überschreiten kann. Sie gilt also auch dann, wenn die Einspeisevergütung nach 20 Jahren ausläuft oder der Stromspeicher am Ende seiner Lebensdauer angekommen ist.

Die sonnenBatterie ist ein netzdienlicher Batteriespeicher. Eine intelligente Software passt das Ladeverhalten der sonnenBatterie so an, dass sie sich genügend Speicherplatz für die Spitzenzeit freihält. Damit kann die Photovoltaik-Anlage weiter Energie erzeugen, ohne abgeregelt werden zu müssen. Abends darf sich der Nutzer dann über ein rundum mit eigenem Strom versorgtes Zuhause freuen.

Sollte doch mehr Strom erzeugt werden, als Sie verbrauchen oder speichern können, gibt es auch dafür clevere Lösungen: Mit einem intelligenten Heizstab lässt sich beispielsweise überschüssige Energie zur Erzeugung von warmem Wasser verwenden. Auch damit bleibt die Sonnenenergie im Haus und die Photovoltaik-Anlage kann mit voller Leistung Strom erzeugen.

Qualität des Stromspeichers bei KfW-Förderung von Bedeutung

Zudem werden nur Solarspeicher gefördert, die eine Zeitwertersatzgarantie über 10 Jahre bieten. Die sonnenBatterie verspricht hingegen volle zehn Jahre Garantie, ein defektes Teil würde also komplett ersetzt werden. Die verbauten Lithium-Ionen-Akkus halten in der Regel sogar 20 Jahre.

Darüber hinaus ist für eine Förderung eine fachmännische Installation unumgänglich. sonnen stellt das sicher, indem nur speziell zertifizierte Fachkräfte die sonnenBatterie installieren dürfen.

Förderung von Stromspeichern beantragen

Aber wie kommt man nun an eine solche Förderung? Um an dem Förderprogramm 275 der KfW-Bank teilnehmen zu können, müssen Sie sich vor der Anschaffung eines Stromspeichers für einen Kredit anmelden. Das können Sie entweder über das Formular der SWK-Bank erledigen oder Sie lassen sich von Ihrer Hausbank beraten. Auch Ihr Installateur hilft Ihnen bei Fragen zum Vorgehen gerne weiter.

Spezielle Förderung auch in Bayern und anderen Regionen

Der Freistaat Bayern hat sogar ein eigenes Förderprogramm, das auch Batteriespeicher unterstützt. Wer neu baut oder renoviert, kann sich im Rahmen des 10.000-Häuser-Programms einen ordentlichen Zuschuss sichern und ihn sogar mit der staatliche KfW-Förderung kombinieren.

Aber auch Städte, Regionen oder andere Bundesländer fördern den Kauf eines Batteriespeichers. Das Solarspeicher-Portal Enerkeep hat im Oktober 2016 Regionen aufgelistet, in denen Speicher finanziell gefördert werden. Zu beachten ist natürlich, dass alle Förderprogramme unterschiedeliche Anforderungen haben.