Der sonnenCharger operiert in zwei Modi: power für eine schnelle Beladung und smart für eine intelligente Steuerung des Ladevorgangs, um den Eigenverbrauch Ihres Solarhaushalts zu maximieren. Durch seine Einbindung in die sonnenCommunity hilft er, die Netze zu entlasten und verspricht nahezu kostenloses Autofahren in Verbindung mit der sonnenFlat.

schwarzer sonnenCharger mit blauem Kabel an der Wand hängend, daneben ein blaues Auto, das aufgeladen wird

Vorteile des sonnenChargers auf einen Blick

  • Intelligente Ladetechnologie für maximalen Eigenverbrauch
  • Zusätzlicher Strombezug aus der sonnenCommunity
  • Lademodi "power" und "smart" für volle Flexibilität
  • Mobil per sonnenCharger App jederzeit steuerbar
  • Kompatibel mit allen gängigen E-Fahrzeugen
  • Ladeverhalten fördert Netzstabilisation und erneuerbare Energien
  • maximale Ladeleistung bis zu 22 kW

Die saubere Ladestation für Ihr Elektroauto

Mit dem sonnenCharger, der intelligenten Wallbox für Ihr Zuhause, können Sie – als Mitglied der sonnenCommunity mit eigener Solaranlage und sonnenBatterie – Ihr Elektrofahrzeug ab sofort komplett mit sauberem Strom laden.

Anstatt herkömmlich erzeugten Strom aus fossilen Kraftwerken für den Ladevorgang zu verwenden, können Sie mit der neuen Ladestation von sonnen den benötigten Strom direkt aus Ihrer Solaranlage oder Ihrer sonnenBatterie beziehen. Zusätzlichen Strom erhalten Sie in der sonnenCommunity – mit der sonnenFlat sogar kostenlos. So wird Elektromobilität zum ersten Mal wirklich sauber!

sonnenCharger Leitwarte

Wie es im Detail funktioniert:

Der sonnenCharger ist intelligent mit Ihrer Solaranlage, der sonnenBatterie und der sonnenLeitwarte verbunden und operiert in zwei möglichen Modi: power und smart. Der Lademodus kann dabei direkt am sonnenCharger oder per App aktiviert werden. Die App zeigt außerdem alle Informationen zum Ladevorgang an.

wallbox - von sonnen power lademodus

Lademodus "power" - schnell wieder einsatzbereit

Der Lademodus "Power" sorgt für eine möglichst schnelle Beladung des E-Autos mit eigens produziertem Strom, sodass das Auto im Handumdrehen wieder einsatzbereit ist.
Sollte der eigene Strom für den Ladevorgang nicht ausreichen, kann das Auto mit zusätzlicher Energie aus der sonnenCommunity beladen werden. Wer die sonnenFlat gewählt hat, kann innerhalb des gebuchten Tarifs sogar kostenlosen Strom aus der sonnenCommunity tanken.

Lademodus "smart" - optimiert den Eigenverbrauch

Der Lademodus "smart" sorgt für eine intelligente Steuerung des Ladevorgangs. Hier wird zunächst festgelegt, wann das Elektroauto das nächste Mal genutzt werden soll. Dadurch wird sichergestellt, dass das Fahrzeug zum ausgewählten Zeitpunkt wieder voll geladen und einsatzbereit ist.

In dem verfügbaren Zeitrahmen entscheidet die sonnenBatterie nun anhand von Wetterprognosen und dem Verbrauch im Haus, wo der eigene Solarstrom gerade benötigt wird und wann der bestmögliche Zeitpunkt für das Laden des E-Autos ist. Auch hier gilt – zusätzlich benötigter Strom, der nicht über die Eigenproduktion abgedeckt werden kann, wird über die sonnenCommunity bzw. über die sonnenFlat bezogen.

Durch den intelligenten Lademodus wird nicht nur der Eigenverbrauch von Solarstrom im Haus optimiert. Gleichzeitig lassen sich Überlastungen oder sogar Blackouts im örtlichen Stromnetz verhindern, die auftreten würden, wenn zu viele Elektroautos zeitgleich geladen werden.

wallbox - von sonnen smart lademodus
Intelligente Ladestation für Elektroautos von sonnen

Eigenverbrauch optimieren und Netzschwankungen vermeiden

Durch diesen intelligenten Lademodus wird nicht nur der Eigenverbrauch optimiert, auch Netzschwankungen können vermieden werden, die stattfinden wenn immer mehr E-Autos abends zeitgleich Strom tanken wollen.
Außerdem können Elektrofahrzeuge mit ihren Batterien als Pufferspeicher dabei helfen die Netze zu entlasten und überschüssigen Strom aus dem Netz aufnehmen, der anderenfalls verloren ginge. Dadurch werden erneuerbare Energien, die bei Netzüberlastung abgeregelt werden müssten, besser nutzbar gemacht.
Der intelligente Lademodus fördert also den Eigenverbrauch, ist netzdienlich und umweltfreundlich.

Lassen Sie sich auf der FAQ-Seite alle Ihre Fragen zum sonnenCharger beantworten.

Felix Neureuther vor seiner sonnenBatterie

Felix Neureuther, Skialpin-Profi & Mitglied der sonnenCommunity seit 2020

"Klimaschutz und Nachhaltigkeit nehmen eine bedeutende Rolle in meinem Leben ein. Ich bin stolz, Mitglied der sonnenCommunity zu sein – denn hier stehen wir gemeinsam für das gleiche Ziel ein und können so wirklich etwas zur Energiewende beitragen. Mit meiner sonnenBatterie kann ich nicht nur eigenen Solarstrom speichern, sondern meinen Strom auch an die Community weitergeben. So werden wir alle zusammen unabhängig und kreieren eine neue saubere Energiezukunft – ich liebe diesen Gedanken, das fühlt sich einfach frei und gut an!"

Förderung der KfW-Bank für Ladestationen:

  • Voraussetzung ist die Installation einer neuen Ladestation mit einer Ladeleistung von 11 kW und einer intelligenten Steuerung.
  • Es werden nur Ladestationen gefördert, die ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen beziehen. 
  • Gefördert werden ausschließlich Ladestationen, die an privaten Wohngebäuden installiert werden.
  • Der Förderbetrag liegt mit einem pauschalen Zuschuss bei 900 € pro Ladepunkt.
  • Es werden die Kosten für den Einbau und Anschluss, sowie aller Installationsarbeiten übernommen.
Nested 2 Förderung Wallbox

Bei Fragen zu unseren Produkten

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten:
Mo - Fr 8:00 - 16:30 Uhr

Schicken Sie uns eine E-Mail

Ihre Nachricht beantworten unsere Kundenberater in der Regel innerhalb von 24 Stunden

Newsletter

Erhalten Sie aktuelle Informationen über Produkte, Angebote, Händleraktionen und mehr.